TVD Finanz - Partner für Tierärzte hat 4,94 von 5 Sternen 333 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Gedanken zum World Mental Health Day

„(Mentale) Gesundheit ist nicht Alles, aber ohne (mentale) Gesundheit, ist Alles Nichts.“ (nach Arthur Schopenhauer)

 

Gedanken zum World Mental Health Day

Enormer Leistungsdruck bereits im Studium, wachsende Patientenzahlen, Notdienstunterversorgung und emotionale Herausforderungen im Arbeitsalltag.
Wusstest du, dass Tierärzt:innen in Deutschland die Berufsgruppe mit der höchsten Suizidrate sind?
Ein harter Fakt – aber umso wichtiger, ihn aus- und anzusprechen.

Nachträglich zum „World Mental Health“ Day am 10.10. möchten wir dir einige Gedanken mit auf den Weg geben, um deine mentale Gesundheit zu schützen:

  • Selbstfürsorge: Bei allem Druck von außen solltest du auf dich selbst achten. Das beinhaltet ausreichenden Schlaf, gesunde Ernährung und regelmäßige körperliche Aktivität, auch außerhalb der Arbeit
  • Stressbewältigung: Techniken zur Stressbewältigung wie Meditation, Yoga, tiefes Atmen und progressive Muskelentspannung können hier hilfreich sein. Jeder hat eine andere Art der Stressbewältigung. Finde deine!
  • Work-Life-Balance: Versuche, eine ausgewogene Work-Life-Balance zu schaffen, indem du dir Zeit für Familie, Freunde und Hobbys nimmst. Nimm dir bewusst jeden Tag ein bisschen Zeit „für dich“. Dies mag am Anfang zu aufwendig oder gar unnötig erscheinen, zahlt sich aber langfristig aus
  • Pflege ein starkes soziales Netzwerk außerhalb deines Arbeitsumfeldes
  • Sprich mit Kollegen, Freunden oder einem Therapeuten über deine Herausforderungen
  • Berufliche Unterstützung: Du kannst professionelle Unterstützung in Anspruch nehmen, um mit den speziellen Belastungen umzugehen. Tierärzteverbände und Tierärztekammern bieten oft Hilfe und Beratung an, auch wir sind jederzeit als 360 Grad Berater für dich da!
    https://www.tvd-finanz.de/leistungen/
  • Weiterbildung: Halte dich über Entwicklungen in der Tiermedizin auf dem Laufenden, um dein Selbstbewusstsein zu stärken und das Wissen zu erweitern. Wir haben ein tolles Angebot an Webinaren, auch über den Tellerrad der Fachthemen hinaus! https://fortbildung.vet/webinare/?_sft_product_cat=on-demand
  • Delegieren: Versuche, Aufgaben zu delegieren, um den Arbeitsdruck zu reduzieren
  • Pausen: Nehme dir regelmäßige Pausen während des Arbeitstags, um dich körperlich und mental zu erholen und zu regenerieren
  • Setzte dir realistische Ziele und Erwartungen, sowohl in deiner Arbeit als auch im Privatleben
  • Einen Plan haben: Erstelle einen Plan, um mit stressigen Situationen oder traumatischen Ereignissen bei der Arbeit umzugehen
  • Berufliche Entwicklung: Überlege, in welche Richtung du dich beruflich entwickeln möchtest. Ein Wandel im Berufsfeld kann manchmal helfen, den Stress zu reduzieren.
    Tolle, auf faire Konditionen geprüfte, Stellen gibt es hier: https://job.vet/

Tierärzt:innen stehen oft vor ethischen Dilemmata, emotionalen Belastungen und schwierigen Entscheidungen. Es ist wichtig, dass du dich deiner eigenen mentalen Gesundheit bewusst bist und dir rechtzeitig Unterstützung suchst, wenn du sie benötigst.
Darüber hinaus ist die Schaffung einer unterstützenden und verständnisvollen Arbeitsumgebung entscheidend, um deine mentale Gesundheit langfristig zu bewahren. Es gibt etliche Gründe, warum es Spaß macht, in diesem wunderbaren Beruf zu arbeiten.
Einige Inspirationen findest du in unserer Kampagne: „„Ich bin happy, weil…“: https://www.tvd-finanz.de/blog/erfolgreiche-kampagne-ich-bin-happy-vet-von-bvvd-bat-und-tvd/

Du bist Studierende/r und möchtest lernen, wie du Leistungsdruck verstehen und bekämpfen kannst? https://fortbildung.vet/fortbildungen/22148/

Solltest du dich aktuell in einer psychischen Krise befinden, gibt es neben unserer – und der Beratung der Tierärzteverbände und Tierärztekammern, auch die Telefonseelsorge:

Telefonseelsorge (anonyme, kostenlose Beratung zu jeder Tages- und Nachtzeit unter den bundesweiten Telefonnummern 0800 – 1110111 oder 0800 – 1110222 bzw. www.telefonseelsorge.de)

Ein Blogbeitrag von