Altersvorsorge für Tierärzte
Nachhaltig Vermögen aufbauen

Basisrente

Steuerliche Förderung trifft lebenslange Rentenvorsorge!

Mit einer Basis-Rentenversicherung sind Sie im Alter lebenslang finanziell abgesichert und können bis zum Rentenbeginn Ihr zu versteuerndes Einkommen drastisch reduzieren.

Basis-Rente vor allem für niedergelassene Tierärzte interessant

Die Basis-Rente ist für niedergelassene Tierärzte die einzige Möglichkeit, selbst eine steuerlich stark geförderte Altersvorsorge aufzubauen. Auch angestellte Tierärzte mit höherem Einkommen profitieren von den Vorteilen. Im Gegensatz zu freiwilligen Mehrbeiträgen ins Versorgungswerk können Sie selbst bestimmen wie Ihr Geld investiert wird und werden jederzeit transparent über die Wertentwicklung informiert.

Alle Leistungsarten entsprechen denen der Versorgungswerke (bzw. GRV), wichtigste Leistung ist also die lebenslange Altersrente, daneben gibt es die Hinterbliebenenversorgung. Optional können Leistungen bei Berufsunfähigkeit oder im Pflegefall enthalten sein.

Wie viel kann ich monatlich für meine Rente einzahlen?

  • Im Jahr 2019 dürfen Sie als Beitrag zu einer Basis-Rentenversicherung bis EUR 24.305 p.a. für Allein­stehende und EUR 48.610 p.a. für Ehe­paare investieren, immer abzüglich der Beiträge an das Versorgungswerk (bzw. ggf. GRV f. Ehegatten)
  • Davon können Sie dann bis zu 88 % als Sonder­aus­gaben steuerlich geltend machen. Das sind bis zu EUR 21.388 p.a. für Allein­stehende und EUR 42.776 p.a. für Ver­heiratete!
  • Der Mindestbeitrag liegt je nach Gesellschaft meistens bei EUR 25,– monatlich. Zusätzlich sind jedes Jahr flexible einmalige Zuzahlungen möglich.

 

Private Rentenversicherung

Geringe Besteuerung in der privaten Rentenversicherung

Mit der privaten Rentenversicherung gestalten Sie selbst ihren persönlichen Sparplan für die Altersvorsorge oder zur Immobilienfinanzierung. Es gibt hier zwar keine staatliche Förderung, dafür werden sowohl die Rente als auch die einmalige Auszahlung vergleichsweise gering besteuert.

Langfristige Sparziele mit maximalen Freiheiten – perfekt für selbstständige Tierärzte

Die private Rentenversicherung ist für alle geeignet, die langfristige Sparziele mit maximalen Freiheiten erreichen wollen. Vorteil gegenüber Fondssparplänen bei einer Bank: In der Ansparphase werden bei fondsgebundenen Rentenversicherungen weder bei Kauf noch Verkauf von Fondsanteilen Kosten oder Steuern fällig.

Sie dürfen Beiträge erhöhen, pausieren oder absenken, Entnahmen oder Zuzahlungen tätigen, einen Schutz bei Berufsunfähigkeit oder im Pflegefall integrieren und vieles mehr. Zum Rentenbeginn erhalten Sie eine lebenslange Rente und/oder eine einmalige Auszahlung des Guthabens. Sie entscheiden, ob Ihr Vertrag eine sicher verzinste Anlage oder frei wählbare Investmentfonds oder eine flexible Kombination aus beidem enthält.

Schon ab EUR 25 monatlich geht es los. Einmalige Zuzahlungen haben meistens einen Mindestbeitrag von EUR 200.

Betriebliche Altersvorsorge

Betriebliche Altersvorsorge für die Mitarbeiter – schon ab 25€ monatlich

Alle Angestellten dürfen einen Teil Ihres Monatsgehaltes ganz ohne Steuern und Sozialabgaben direkt aus ihrem Brutto-Gehalt z.B. in eine Direktversicherung einzahlen.

Mehr dazu erfahren Sie hier.

Riester-Rente

Rente mit Steuervorteilen für angestellte Tierärzte

Diese Rentenversicherung für Angestellte wird staatlich nicht nur mit Steuervorteilen, sondern auch mit festen Zulagen gefördert.

Die Riesterrente ist lukrativ für Kinderreiche: Neben 175 Euro Grundzulage erhalten Sie eine Kinderzulage von 300 bzw. 185 Euro (vor 2008 geborene) pro Kind. Auch Angestellte mit hohem Einkommen profitieren: Bis 2.100 Euro Riester-Beitrag sind im Jahr als Sonderausgabe abzugsfähig.

Tipp: Grundsätzlich sind niedergelassene Tierärzte nicht förderungsfähig. Wenn aber der Ehepartner sozialversicherungspflichtig arbeitet oder einen Minijob hat, können auch Sie mittelbar von den staatlichen Förderungen profitieren.

Profitieren Sie von einer lebenslangen Rente

Die Leistungen werden vor allem als lebenslange Rente ausgezahlt, bei Rentenbeginn dürfen optional vom erreichten Guthaben einmalig 30% ausgezahlt werden.

Doppelt Sparen: Investieren und Förderung in Anspruch nehmen

Um alle Förderzulagen nutzen zu können müssen 4% des Jahreseinkommens (max. EUR 2.100  p.a.) investiert werden. Weniger ist auch möglich, dann erhalten Sie die Förderzulagen aber nur anteilig.

Jetzt anfragen und Altersvorsorge sichern!