TVD Finanz - Partner für Tierärzte hat 4,94 von 5 Sternen 333 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Tierärzt:innen in Topform: Muskelkraft?

Muskelkraft? Nicht nur bei Ihren tierischen Patienten, sondern auch für Sie entscheidend!
Muskelabbau betrifft nicht nur unsere tierischen Patienten, sondern auch uns Menschen.
Als Tierärzte spielen wir eine entscheidende Rolle bei der Gesundheit und dem Wohlbefinden von Tieren, und daher ist es wichtig, dass wir uns bewusst sind, wie Muskelabbau unsere Lebensqualität und die Ausführung unseres Berufes beeinflussen kann.

Muskelabbau betrifft jedoch nicht nur unsere tierischen Freunde, sondern auch uns Menschen. Ab dem 30. Lebensjahr beginnt ein physiologischer Prozess, der Muskeln in Fett umwandelt. Wenn dem nichts entgegengesetzt wird, können wir bis zum 80. Lebensjahr bis zu 50% unserer Muskelmasse verlieren.

Aber warum sind unsere Muskeln überhaupt so wichtig? Nun, sie sind entscheidend für unsere täglichen Aktivitäten, sei es bei der Arbeit, im Haushalt oder in der Freizeit. Besonders im Alter steigt das Risiko von Stürzen und damit verbundenen Verletzungen aufgrund von Muskelschwund, auch bekannt als Sarkopenie. Infolgedessen kann die Unabhängigkeit im Alter stark beeinträchtigt werden.

Doch es gibt Maßnahmen, die wir ergreifen können, um dem Muskelschwund entgegenzuwirken und unsere Unabhängigkeit zu bewahren. Diese Präventionsmaßnahmen basieren auf zwei Säulen: Bewegung und Ernährung.

Bewegung & Training: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt neben 75-150 Minuten Ausdauertraining pro Woche auch Krafttraining. Kraftübungen unterstützen den Erhalt und Aufbau von Muskelmasse und sind entscheidend für die langfristige Funktionsfähigkeit der Muskeln. Die WHO empfiehlt mindestens zweimal pro Woche Krafttraining, wobei diese Einheiten nicht stundenlang dauern müssen. Bereits 30 Minuten Training können effektiv sein, insbesondere für die wichtigsten Muskelgruppen.

Ernährung: Neben Bewegung spielt auch die Ernährung eine entscheidende Rolle. Insbesondere die Aufnahme von Protein ist wichtig für den Muskelerhalt und -aufbau. Die WHO empfiehlt einen Proteinwert von mindestens 1 g pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag, wobei 1,5 g pro Kilogramm Körpergewicht angestrebt werden sollten. Dies bedeutet, dass jede Mahlzeit 20-40 g Protein enthalten sollte. Nahrungsergänzungsmittel können hilfreich sein, sind jedoch keine zwingende Voraussetzung. Eine ausgewogene Ernährung mit ausreichend Protein kann ebenfalls diese Werte erreichen.

Kann ich im Alter überhaupt noch meine Muskeln trainieren? Ja, definitiv! Der Mythos, dass ältere Menschen keine Muskeln mehr aufbauen können, ist weit verbreitet, aber nicht wahr. Tatsächlich profitieren ältere Menschen besonders vom Muskelaufbautraining. Mit zunehmendem Alter wird jedoch die Bedeutung einer ausreichenden Proteinaufnahme immer größer, da die Aufnahme mit dem Alter weniger effizient wird.

Wenn Sie weitere Fragen haben oder Anregungen zu anderen Themen wünschen, kontaktieren Sie unseren TVD Gesundheitsmanager Jasper Balzereit:

Kontaktinformationen:

Ein Blogbeitrag von